Wir sind der Elferrat Physik und Geowissenschaften. Gegründet im Jahr 2001 präsentieren wir euch jede Saison aufs Neue mit Sketchen, Tänzen und Filmen den ersten Höhepunkt des neuen Jahres: Physikfasching.

Willst du bei uns mitmachen? Dann schau doch mal in der Sitzung vorbei,  schreib uns eine  oder sprich einen von uns im orangen Inti-Shirt an!

× Wir treffen uns jeden Mittwoch kurz vor 20 Uhr vor dem Fakultätseingang (Linnéstraße 5).

Vorne: Basti, Josy, Rani
Mitte: Nico, Mascha, Sandra, Daniel, Fabi, Maren, Maria, Sabine, Franzi, Marie
Hinten: Tobi, Oli, Claudi, Tom, Malte, Brandon, Kalle, Felix, Laetitia, Jakob, Paul, Dorian

Der Vorstand

Unsere Chefin Josy
adrian

basti
Unser Vize Rani
Unser Finanzer Basti

Aktive Mitglieder

kalle tom
Kalle
Tom
jakob maren
Bürgermeister
Maren
brandon tobi
Brandon
Tobi
felix malte
Felix
Malte
Sandra
Laetitia
Daniel
Mascha
Oli
Sabine
Marie
Franzi

Alte Säcke

2001-2009
×Uli
Ich habe die Verrückten vom Elferrat in einer Kneipe über den neuen Physikfasching reden hören. Auf meine Frage, ob ich denn die Bütt halten könnte, wurde ich „vom Fleck weg“ engagiert. Seitdem habe ich mich durch einen kranken, abartigen Humor hervorgetan. Und eines kann ich bejahen: Trinkfestigkeit ist in der Faschingssaison absolute Grundvoraussetzung.
Markus
×Anne
Dank meiner Mitgliedschaft von Anbeginn des 11errates konnte ich meine Adoleszens bis jetzt erfolgreich hinauszögern. Meine Lieblingstätigkeiten im 11errat sind rummöpsen und supergutaussehen. Natürlich bin ich auch, so wie alle anderen weiblichen Mitglieder, Mitglied bei „Willenlose Schnecken e.V.“ Meine besten Momente hatte ich als „Der Apfelbaum“ (Apfel zu spät fallen gelassen) und als „Athene“ (Mund voller Weintrauben (lecker) als mein Sprecheinsatz war). Aber auch als blinder Eisbär in der zweiten Reihe ließ ich keine Wünsche offen.
Thomas
Thomas J.
2001-2006
×Christoph
Als eines der Gründungsmitglieder durfte Christoph den Elferrat in dessen ersten 5 Jahren begleiten, dabei unterstützte er den Elferrat mehr technisch und organisatorisch als schauspielerisch. Die sehr rationale Art seiner Statements hat nicht unbedingt zur Freundschaft mit den Mediziner beigetragen, aber manche Feinheiten verstehen halt nur Physiker!
Martin F.
×Ann
Selbst eine Geburt am Aschermittwoch konnte mich nicht davon abhalten, 2001 dem Ruf von Roman zu folgen und einer der Gründungsmitglieder des Elferrates zu werden und bei seiner Entstehung mitzuwirken. Von 2002 bis 2005 war ich dann die lauteste, hysterischste, beste und zugegebenermaßen auch bisher einzige Chefin – ein Job, der mich wie kein anderer auf die böse Welt da draußen vorbereitet hat ;-) Aber alles hat mal ein Ende und so habe ich 2006 Leipzig, und mein geliebtes Baby, verlassen und verfolge jetzt nur noch passiv sein Wachsen und Gedeihen.
2001-2003
×Roman
Angesteckt vom Faschingsvirus haben wir 2001 beschlossen den alten Physik-Elferrat (PhyMa) in einer etwas neuen Form wiederzubeleben. Ich habe damals als Gründungsmitglied die Ehre gehabt der erste Chef unseres Elferrates zu sein. Meine Amtszeit war von 2001 bis 2002. Nach einem Universitätswechsel nach Jena bin ich seit 2003 leider kein aktives Mitglied mehr.
Tobias R.
Christian O.
Lydia
2001-2008
Volker
Franzi
2001-2006
Matze
Gunter
Frida
2003-2006
Jule S.
2005-2009
Falk
2005-2009
Almut
2005-2009
Steven
2006-2011
Carsten
2008-2010
2008-2012
×Jule T.
Seit meinem Eintritt in den Elferrat in meinem ersten Semester im Jahr 2008 bin ich wohl eines der orangesten Mitglieder und Verehrer unserer Inti-Gottheit. Meine lange und steile Karriere im Elferrat reicht von Titania bis Weihnachtselfe und gipfelte schließlich in meiner unglaublich überzeugenden Darstellung des Beamvorhangs aka „Bester Beamvorhang der Welt“;) Aber auch neben und hinter der Bühne bleibe ich dem Elferrat treu, mit meiner Trinkfestigkeit, meiner Bastel- und Deko-Mops-Existenz, als Mitglied im „Willenlose Schnecken e.V.“ und vor allem als Kartenvorverkaufstitan 2009. Euer Ritter „Jule von Physik“
Marcus
2008-2012
Tino
2008-2012
2009-2012
×Jobo
Nach 3 Semestern Überlegungszeit hat mich die Anziehungskraft des Elferrates doch überMANNt. Als einer der wenigen Lehrer im Elferrat versuche ich wenigstens ein bisschen mathematischen Anstand unter die Physiker zu bringen.
Sören
2009-2013
Nicole
2006-2013
×Jojo
Seit 2006 fühle ich mich heimisch im Physik-Elferrat. Zur Zeit bin ich in der statistischen Physik unterwegs, aber erfreue mich auch über andere Gesprächsthemen. Diese dürfen gerne auch physikalisch sein, oder eben auch nicht – je nachdem wie spät der Abend ist. Unter anderem wirke ich auch bei der Vorband mit und denke gerne an meine Vorstandszeit zurück.
2010-2013
×Anne H.
Auch ich Blondmops kann mich seit geraumer Zeit nicht mehr dem Dunstkreis des Intis entziehen. Ob als singender, tanzender Bühnen-, Organisations- oder PR-Updatemops – denn irgendjemand muss ja wissen, was Kommunikation ist – bin ich immer mittendrin in der orangefarbenen Meute und zeige meinen geliebten Physikern, dass es auch eine Welt hinter den Oszis gibt ;)
adrian natalja
2010-2014
×Manu
Nach langer Zeit ist es auch mal für mich an der Zeit einen Text auf der Homepage zu verfassen. Meinen Elferrat vertrete und unterstütze ich sehr gerne. Ob als mich selber auf der Bühne, als Rambo im Film oder beim Männertanz; ich bin einfach für alles zu haben. Mit Hilfe des Elferrates habe ich mich gut in Leipzig eingelebt und fühle mich hier richtig wohl.
2011-2014
× Natalja
Privet, ich bin die Natalja und süße 21 Jahre alt. Zum Elferrat Physik bin ich vor allem durch Zufälle und Freunde gekommen und auch erst nach einem Jahr Studium. Nun bin ich gerade im Studiengangwechsel zu Wiwi, bleibe aber trotzdem meinen Physikern treu. Ich bin kurz vor dem 10. Physikfasching (Januar 2011) zum Elferrat gestoßen und habe fleißig als Eisbär auf der Bühne mitgetanzt. Neben dem Tanzen würde ich mich in der Zukunft auch gern mal bei Sketchen auf der Bühne ausprobieren. Aber es soll ja nicht nur gearbeitet werden…Nach der Elferratßitzung mittwochabends bin ich des öfteren bei einem entspannten Bier mit den Physikern in der Destille anzutreffen.
kristin johann
2011-2014
×Kristin
Hi ich bin Kris und fühle mich seit 2011 im Physik-Elferrat wie zu Hause. Diesem wundervollen Orange und der unglaublichen Anziehungskraft des Intis kann man einfach nur verfallen. Aus diesem Grund bin ich auch die orangeste Elfe überhaupt und das ohne je Physik studiert zu haben. Beim Fasching konnte ich mich bereits gesanglich in den Vordergrund drängen. Meine wundervoll, durchdringende Stimme geht dem Publikum dabei immer durch Mark und Bein. In meiner Freizeit lasse ich mich gern von strammen Männern in hautengen Strumpfhosen ins dichte Gehölz entführen. Als anerkannter Körperklaus scheue ich mich vor keiner gymnastischen Herausforderung. Der Physikelferrat macht es möglich, all seine unbekannten Talente zu entdecken.
2009-2015
×Johann
Der Physikelferrat veränderte mein Leben. Vor meinem Beitritt 2009 hätte ich es mir nie zu denken gewagt, dass mich gutaussehende junge Frauen auch ohne orangenes T-Shirt als Physiker erkennen. Oder dass ich unter Physikern als Nerd dastünde. Doch heute weiß ich: Es gibt kein größeres Kompliment und es erfüllt mich mit Stolz, mich in den Dienst des Intis zu stellen. Besonders auf der Bühne fühle ich mich wohl, egal ob als Tänzer, Musiker oder Schauspieler. Man ist das schön, ein Physiker zu sein!
dorian marcel
Dorian
×Marcel
Die fünfte Jahreszeit gehört für mich zum Leben, wie die Physik zum Studium eben. Und was liegt da näher, als beides zu verbinden? Die Lösung war im Elferrat zu finden. Mit Spaß und Ernst werden Themen durch den Kakao gewischt, und nebenbei so manches Bier gezischt. Da wird der Alltag niemals grau, In diesem Sinne: Helau!
lutz felix
×Lutz
Hi. Ich bin Lutz (eigentlich heiß ich Johannes, aber davon gibt es hier schon so viele). Seit dem ersten Tag an der Physikfakultät fühle ich mich der unwiderstehlichen Macht des Intis hingezogen und so bestimmt es nun einen Teil meines Leben, worüber ich sehr glücklich bin. Als junger Lehramtsstudent versuche ich durch kreative Ideen, Methoden und viel Engagement dem Elferrat zu noch mehr Glanz zu helfen. Wir sind ein starkes Team, dessen Grundlage ein guter Sinn für Humor ist und dessen Bindemittel physikalische Genauigkeit (π=e=3), viel Ehrgeiz und ebenso viel Bier ist.
×Felix
Hallo, ich bin Felix. Dass unser Inti einfach anziehend ist, musste auch ich gleich zu Beginn meines Studiums im Oktober 2011 feststellen. Zwischen den vielen Übungsaufgaben ist Fasching die beste Gelegenheit, neue Freunde zu finden und auf andere Gedanken zu kommen – sonst sieht man irgendwann die Physik vor lauter Formeln nicht mehr! Als Lehramtsstudent bilde ich mich im Elferrat in puncto „Entertainment“ stets weiter, schließlich gibt es nichts Schlimmeres als einen langweiligen Physikunterricht. Meine Meinung: Fasching und Physik sind untrennbar!
michelle florian
Michelle
×Florian
Moin, ich bin der Flo, komme aus einer Kleinstadt 25 km südlich von Bonn und konnte mich auch meiner Herkunft wegen dem Karneval – ja ich weiß, hier heißt es Fasching – nicht entziehen und bin somit prompt dem Elferrat beigetreten. Derzeit sorge ich als einziger aktiver Meteorologe dafür, dass uns, BEIM TEUTATES, der Himmel nicht auf den Kopf fällt. Selber bin ich seit 10/2010 an der Uni Leipzig und habe mich hier super eingelebt, auch dank des Elferrates. Hier kann ich meiner Kreativität und Partylaune, die sonst im Studium verloren wäre, freien Lauf lassen.

P.S.: Es heißt „Alaaf“ und nicht „Helau“!!!

maik claudi
Maik
Claudi
sascha marius
×Sascha
Hallo! Ich bin der Sascha und Physik ist nicht nur meine Profession sondern auch mein Hobby. Aber das ist noch nicht alles, ich bin begeisterter Star Trek Fan und sammle Comics (Marvel rulez^^). Dem Physikelferrat bin ich beigetreten da ich hier eine exzellente Möglichkeit sah über Übungsaufgaben und über den Vorlesungsstoff hinausgehende Themen zu dikutieren. Aber meine wichtigste Regel lautet: Lass niemals soziale Aktivitäten dein Studium beeinträchtigen.
Marius
jenn maria
Jenn
Maria
paul fabi
Paul
Fabi